Corona Infor­ma­tio­nen

An dieser Stelle infor­mie­ren wir Sie über die aktuel­len Entwick­lun­gen zum Corona-Virus und mögli­che Auswir­kun­gen auf den laufen­den Schulbetrieb.

Alle Schul­ge­bäu­de und das Sekre­ta­ri­at sind aus Infek­ti­ons­schutz­grün­den für den Besucher­ver­kehr weiter­hin geschlos­sen.

Das Sekre­ta­ri­at ist in dringen­den Fällen in der Zeit von 07:20–16:20  Uhr ausschließ­lich telefo­nisch erreich­bar.

Unver­meid­li­che Besuche des Sekre­ta­ri­ats müssen vorher unbedingt telefo­nisch angemel­det werden!

Allge­mei­ne Infor­ma­tio­nen des Landes Rheinland-Pfalz

Download-Links der Schul­box.

Wechsel­un­ter­richt ab 8. bzw. 15. März

In einem Schrei­ben vom 26.2.2021 an die Schulleiter*innen der weiter­füh­ren­den Schulen sowie einem inhalt­lich sehr ähnli­chen Schrei­ben an die Eltern­schaft der weiter­füh­ren­den Schulen hat Bildungs­mi­nis­te­rin Dr. Stefa­nie Hubig folgen­de Entschei­dung der Landes­re­gie­rung RLP mitge­teilt: Die Klassen der weiter­füh­ren­den Schulen werden in zwei Stufen aus dem Fernun­ter­richt in den Wechsel­un­ter­richt zurück­keh­ren. Dies bedeu­tet, dass die Klassen jeweils halbiert und dann die beiden Gruppen im wochen­wei­sen Wechsel den Präsenz­un­ter­richt in der Schule besuchen. Diese Rückkehr beginnt mit der Orientierungsstufe:

  1. Die Klassen­stu­fen 5 und 6 kehren ab Montag, 8. März 21 in den Präsenz­un­ter­richt als Wechsel­un­ter­richt zurück. Die Gruppen­ein­tei­lung wird recht­zei­tig über die Klassen­lei­tun­gen mitgeteilt.
  2. Die Klassen­stu­fen 7 — 10 werden eine Woche später, ab Montag, 15. März 21 ebenfalls in dieser Form in den Präsenz­un­ter­richt zurück­keh­ren und vorher über die Gruppen­ein­tei­lung informiert.

Das Betreu­ungs­an­ge­bot gilt weiter­hin, auch während der zukünf­ti­gen Wechsel­wo­chen, für die Klassen 5–7 und in begrün­de­ten Ausnah­me­fäl­len für Schüler*innen höherer Klassen. 

Weite­re wichti­ge Infor­ma­tio­nen zum Wieder­be­ginn des Präsenz­un­ter­richts entneh­men Sie bitte Newslet­ter 11 (derzeit in Bearbeitung). 

Merkblatt Erkäl­­­tungs-/Kran­k­heits­­­sym­­p­to­­me — neue Version

Das Bildungs­mi­nis­te­ri­um hat ein Merkblatt für die Eltern der Schüler*innen sowie für die Beschäf­tig­ten in Schulen und Kitas überar­bei­tet und neu zur Verfü­gung gestellt. Eltern sollten dieses Merkblatt hier downloa­den und so die nötige Sicher­heit erhal­ten, wenn ihr Kind Erkäl­­­tungs- bzw. Krank­heits­sym­pto­me zeigt und die Entschei­dung ansteht, ob das Kind zur Schule darf, ob eine ärztli­che Unter­su­chung oder sogar ein COVID-19-Test erfor­der­lich ist!

7. Hygie­­­ne­­plan-Corona für die Schulen ab 22.02.2021

Am 12.02.2021 hat das Minis­te­ri­um für Bildung den neuen 7. Hygie­­­ne­­plan-Corona an die Schulen in RLP ausge­teilt, der ab dem 22. Febru­ar gültig ist. Die bisher für Schulen gülti­gen Hygie­ne­re­geln des 6. Hygie­ne­plans bleiben im Wesent­li­chen bestehen. Die Änderun­gen (in der hier verlink­ten Versi­on gelb markiert!) betref­fen in den weiter­füh­ren­den Schulen vor allem die Masken­pflicht: Die Alltags­mas­ke (z. B. aus Stoff) wird nicht mehr akzep­tiert, ledig­lich die medizi­ni­sche Gesichts­mas­ke, auch MNS (Mund-Nase-Schutz) oder OP-Maske genannt, oder eine Maske nach dem FFP2-Standard bzw. eine damit vergleich­ba­re. Diese Regelung gilt für alle Schüler*innen Kl. 5 — 10, für alle Beschäf­tig­ten der Schule sowie für Besucher*innen auf dem gesam­ten Schul­ge­län­de und in allen Gebäu­den, Fluren und Räumen.
Die übrigen Regeln wie Abstand, Handhy­gie­ne, Nieseti­ket­te, festge­leg­te Laufrich­tun­gen und Aufent­halts­be­rei­che, regel­mä­ßi­ges Lüften und die Melde­pflicht einer COVID-19-Erkran­­kung oder eines Verdachts auf eine COVID-19-Infek­­ti­on bleiben bestehen.

Fernun­ter­richt wird fortgesetzt

Im Anschluss an die beweg­li­chen Ferien­ta­ge (12.–17.02.) wird der Fernun­ter­richt für die Klassen 5 — 10 fortge­setzt. Erst wenn es das Infek­ti­ons­ge­sche­hen und weite­re Entwick­lun­gen zulas­sen, kehren die weiter­füh­ren­den Schulen zum Wechsel­un­ter­richt in geteil­ten Gruppen zurück, äußert die Minis­te­rin für Bildung in ihrem Schul­schrei­ben vom 11.02.21. Die Grund­schu­len begin­nen bereits am 22.02. wieder mit Präsenz­un­ter­richt.
Die Online-Aufga­­ben für den Fernun­ter­richt werden weiter­hin über die Sdui-Cloud jedes Faches ausge­teilt, außer­dem in der Schul­box RLP einge­stellt: hier!
Das Betreu­ungs­an­ge­bot gilt weiter für die Klassen 5–7 und in begrün­de­ten Ausnah­me­fäl­len auch für höhere Klassen. Einzel­hei­ten entneh­men Sie bitte dem aktuel­len Newsletter. 

Fernun­ter­richt verlängert

Vom 4. Januar bis mindes­tens 10. Febru­ar 2021 findet Fernun­ter­richt für alle Klassen statt. Am 11.01. findet der (virtu­el­le) Eltern­sprech­tag statt. Am 12.02. sowie von Rosen­mon­tag bis Ascher­mitt­woch, 15.–17.02.21, liegen beweg­li­che Ferien­ta­ge. Über die Frage, wie es ab dem 18. Febru­ar weiter­geht, infor­mie­ren wir, sobald entspre­chen­de Vorga­ben vom Land gemacht wurden.
Den Download-Link zur Schul­box finden Sie hier.
Eine Notbe­treu­ung für die Klassen 5–7 wird angebo­ten. Einzel­hei­ten entneh­men Sie bitte dem aktuel­len Newslet­ter. (Dies betrifft aller­dings nicht die beweg­li­chen Ferientage.)

Fernun­ter­richt

Vom 4. bis 15. Januar 2021 findet Fernun­ter­richt für alle Klassen statt. Den Download-Link zur Schul­box finden Sie hier.
Eine Notbe­treu­ung für die Klassen 5–7 wird angebo­ten. Einzel­hei­ten entneh­men Sie bitte dem Newslet­ter 8.