Über uns

Wer wir sind

Hier finden Sie alle Perso­nen, die unsere Schule ausmachen

Gemein­sam

Wir arbei­ten zusammen

“Zusam­men­kom­men ist ein Beginn, Zusam­men­blei­ben ein Fortschritt, Zusam­men­ar­bei­ten ein Erfolg.”
(Henry Ford)

Schule lebt von und mit den Menschen, die sie gestal­ten. Wir möchten, dass unsere Schüler*innen gern in die Schule kommen, weil sie hier eine positi­ve Atmosphä­re erleben. Die Kompe­ten­zen, die sie hier mehr und mehr aufbau­en, und die Werte, die die Basis unseres wertschät­zen­den Umgangs mitein­an­der bilden, sollen unsere Schüler*innen bestmög­lich auf das Berufs­le­ben und die verant­wor­tungs­vol­le Teilha­be an unserer Gesell­schaft vorbereiten.

Unsere
Schüler*innen

Schul­klas­sen

 

An unserer Schule lernen aktuell 661 Schüler*innen in den Klassen 5 bis 10.

Unsere
Lehrer*innen

Kolle­gi­um

 

Unser Kolle­gi­um besteht aktuell aus einer bunten Mischung junger wie erfah­re­ner, vor allem motivier­ter  Lehrer*innen sowie pädago­gi­scher Fachkräf­te und weite­rer Mitarbeiter*innen.

UNSERE
BERATE­RIN

Schul­so­zi­al­ar­beit

Schul­so­zi­al­ar­beit ist ein freiwil­li­ges Angebot für alle am Schul­le­ben betei­lig­ten Personen. 

Unsere
Eltern

SEB

 

Der SEB ist ein überge­ord­ne­tes Eltern­gre­mi­um, welches die Schule beraten, sie unter­stüt­zen, ihr Anregun­gen geben und Vorschlä­ge unter­brei­ten soll.

Ein Wort

unseres Schul­lei­ters

Mir bedeu­tet die Zusam­men­ar­beit mit den großen und kleinen Teams in der Schule unschätz­bar viel! Sie ist entlas­tend und hilfreich, manch­mal anstren­gend und heraus­for­dernd, aber immer berei­chernd und positiv verän­der­bar. Ob es ein Steue­rungs­team, ein Schüler­spre­cher­team, ein Stufen­fach­team, das Schul­lei­tungs­team, der Schul­el­tern­bei­rat oder andere Teams und Arbeits­ge­mein­schaf­ten sind — ich genie­ße jede gemein­sa­me Anstren­gung! Die Aufga­be Kinder und Jugend­li­che im Team zu beglei­ten, sie wachsen, ihre Teamfä­hig­keit sich entwi­ckeln und ihre Persön­lich­kei­ten sich entfal­ten zu sehen, stellt für mich ein Privi­leg dar.

Thomas Eppen­dorf